Scroll to top
DEEN
Facebook
Newsletter

FAB Architectural Bureau Berlin

Transformation eines Raums

Das FAB ARCHITECTURAL BUREAU BERLIN entstand in einem offenen Transformationsprozess von Juni 2015 bis Juni 2016: Der Architekt Volker Halbach, blauraum, und die Kuratorin Sally Below, sbca, entwickelten mit verschiedenen Entwurfsteams, bestehend aus namhaften Architektinnen und Architekten aus ganz Deutschland, in drei Workshops jeweils einen Layer für den Raum – eine ungewöhnliche Arbeitsweise, die von den Teams sehr produktiv und kommunikativ umgesetzt wurde.Im ersten Workshop setzten die Kuratoren und das erste Team das Thema Architektur und Film. So entstand der Entwurf einer multifunktionalen Struktur aus weißem FIANDRE-Feinsteinzeug, die sich, ähnlich einem fliegenden Teppich, in den Raum einpasst. Auf dieser Basis entwickelte das zweite Team im Januar 2016 unterschiedliche Nutzungen und Funktionen und setzte durch den dunklen Boden einen Kontrast in Material und Farbe zur bestehenden Struktur.



Nachdem der Raum völlig entkernt wurde und das zweite Team in einem 1:1-Modell arbeitete, stand das dritte Team Anfang April vor der Aufgabe, den Entwurf zu beenden. Dabei entstanden neben den modularen Sitzgelegenheiten der flexibel einsetzbare Vorhang als raumprägendes Element, das unterschiedliche Nutzungs- und Projektionsvarianten ermöglicht.

Jeder Workshop startete an einem Mittwochabend mit einem Kennenlernen, ging am Donnerstagmorgen weiter mit einem Input zu den Themen Ausstellen und Materialien und endete am Donnerstagabend. Am darauffolgenden Freitagabend präsentierten die Teams im Rahmen einer „sala architettura“ ihre Arbeit einem interessierten Publikum, gefolgt von einer Lecture, u. a. von Peter Cachola Schmal, Direktor des Deutschen Architekturmuseums und Lilli Hollein, Leiterin der Vienna Design Week und einem Fest mit allen Beteiligten.

Info:

Konzept und Kuratorium gemeinsam mit Sally Below (sbca) für die Transformation eines Raums zu einer multifunktionalen Galerie für Kultur und Architektur

Lage:

Sarotti-Höfe, Mehringdamm, Berlin-Kreuzberg

Bauherr:

Fiandre Architectural Surfaces

bauliche Umsetzung:

Wilk-Salinas Architekten

Fotograf:

Milena Schlösser
Felix Löchner Architekturfotografie

Team No.1:

Prof. Ruth Berktold, yes architecture, München;  Nils Buschmann, RobertNeun Architekten, Berlin;  Laura Fogarasi-Ludloff, Ludloff + Ludloff Architekten, Berlin; Claudia Meixner, Meixner Schlüter Wendt Architekten, Frankfurt/Main;

Input: Detlef Weitz, chezweitz Szenografie, Berlin

Lecture: Peter Cachola Schmal, Direktor am DAM Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt am Main

 

 

Team No.2:

Jan Theissen, AMUNT, Aachen/ Stuttgart; Petra Vondenhof-Anderhalten, Anderhalten Architekten, Berlin; Ritz Ritzer, bogevischs buero, München; Chris Middleton, Kinzo, Berlin

Input: Prof. Christiane Sauer, Formade / Lüling Sauer Architekten, Berlin

Lecture: Lilli Hollein, Vienna Design Week, Wien

Team No.3:

Yoraco González, Serein Konzeptkunst und Mikroarkitektur, Berlin; Ludwig Heimbach, ludwig heimbach architektur, Köln/Berlin; Eva Maria Lang, Knerer und Lang Architekten, Dresden/München; Sylvia Leydecker, 100% interior, Köln

Input: Carsten Wiewiorra, wiewiorra hopp schwark architekten, Berlin

Lecture: Jürgen Mayer H., Berlin

Info:

Konzept und Kuratorium gemeinsam mit Sally Below (sbca) für die Transformation eines Raums zu einer multifunktionalen Galerie für Kultur und Architektur

Lage:

Sarotti-Höfe, Mehringdamm, Berlin-Kreuzberg

Bauherr:

Fiandre Architectural Surfaces

bauliche Umsetzung:

Wilk-Salinas Architekten

Fotograf:

Milena Schlösser
Felix Löchner Architekturfotografie

Team No.1:

Prof. Ruth Berktold, yes architecture, München;  Nils Buschmann, RobertNeun Architekten, Berlin;  Laura Fogarasi-Ludloff, Ludloff + Ludloff Architekten, Berlin; Claudia Meixner, Meixner Schlüter Wendt Architekten, Frankfurt/Main;

Input: Detlef Weitz, chezweitz Szenografie, Berlin

Lecture: Peter Cachola Schmal, Direktor am DAM Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt am Main

 

 

Team No.2:

Jan Theissen, AMUNT, Aachen/ Stuttgart; Petra Vondenhof-Anderhalten, Anderhalten Architekten, Berlin; Ritz Ritzer, bogevischs buero, München; Chris Middleton, Kinzo, Berlin

Input: Prof. Christiane Sauer, Formade / Lüling Sauer Architekten, Berlin

Lecture: Lilli Hollein, Vienna Design Week, Wien

Team No.3:

Yoraco González, Serein Konzeptkunst und Mikroarkitektur, Berlin; Ludwig Heimbach, ludwig heimbach architektur, Köln/Berlin; Eva Maria Lang, Knerer und Lang Architekten, Dresden/München; Sylvia Leydecker, 100% interior, Köln

Input: Carsten Wiewiorra, wiewiorra hopp schwark architekten, Berlin

Lecture: Jürgen Mayer H., Berlin

Related Projects

Hamburg DE – 2005
Hannover DE – 2009
Hamburg DE – 2004