Scroll to top
DEEN
Newsletter

Holsten Quartier

Im hochbaulichen Workshopverfahren für das Holsten Quartier in Hamburg haben blauraum Architekten, in Zusammenarbeit mit Rabe Landschaftsarchitekten und Drees & Sommer, mit ihrem Beitrag den 1. Preis für das Büro an der Holstenstraße und den Gewerbehof erreicht.

Die Holsten-Brauerei prägte rund 140 Jahre das Gesicht der Holstenstraße und das Leben des Stadtteils Altona. Der vorgeschlagene Gebäudeentwurf zollt der einzigartigen Historie Respekt - der Charakter der alten Brauereinutzung soll weiterhin spürbar bleiben, eine schlichte Materialität die Architektur definieren. Die ruhigen, eleganten und zurückhaltenden Gebäude innerhalb des Blocks erinnern an die frühere Nutzung des Holstengeländes: eine Reminiszenz an seine industrielle Vergangenheit.

Die dabei entstehende Tektonik der Fassaden ruft durch die erkennbare Statik Erinnerungen gewerblicher und industrieller Bautypologien wach. So entsteht ein robuster Blockkörper, der die Konzentration auf das Wesentliche darstellt. Seine äußere Anmutung spiegelt seine innere Rationalität wider.
Die programmatischen Nutzungsbausteine innerhalb des Blockes können daher in der Besonderheit der Fassaden gelesen werden, ohne die Gesamtheit einer gemeinsamen Architektursprache zu verlieren.

Info:

Neubau Bürohaus, Handwerker- und Gewerbehof

Lage:

Hamburg, Holstenareal Altona

Bauherr:

Consus Einkaufs-GbR Holsten Quartiere

Kennzahlen:

29.500 m² BGF gesamt

Status:

Hochbauliches Workshopverfahren 1.Preis

Leistung:

Objektplanung LP 1-5

Team:

Rabe Landschaftsarchitekten, Drees & Sommer

Visualisierung:

blauraum Architekten GmbH

Info:

Neubau Bürohaus, Handwerker- und Gewerbehof

Lage:

Hamburg, Holstenareal Altona

Bauherr:

Consus Einkaufs-GbR Holsten Quartiere

Kennzahlen:

29.500 m² BGF gesamt

Status:

Hochbauliches Workshopverfahren 1.Preis

Leistung:

Objektplanung LP 1-5

Team:

Rabe Landschaftsarchitekten, Drees & Sommer

Visualisierung:

blauraum Architekten GmbH