Scroll to top
DEEN
Newsletter

Gröninger Hof

Der neue Gröninger Hof entsteht in der Grammatik und der konstruktiven Logik des bestehenden Parkhauses. Erhaltenswerte identitätsstiftende Raumkonfigurationen und Bauteile werden weiter genutzt. Die Untersuchung der strukturellen Elemente des Parkhauses schließt eine wirtschaftlich und ökologisch sinnvolle Sanierung und Nutzung aus. Der Bestand bleibt im Wesentlichen bis zur prägenden Kassettengeschossdecke über dem Erdgeschoss erhalten. Neu eingebrachte Bauteile sind im Sinne des Urban Mining als demontierbare Konstruktion ressourcenschonend geplant. Das Erdgeschoss lädt die Stadtgemeinschaft in das Haus ein, der gemeinsame Hof wirkt als nachbarschaftliches Herzstück, während die Wohnungen zur Stadt durchlässige „Wohnfugen“ ausbilden.

Das Hauptaugenmerk liegt darauf, ein ruhiges, unaufgeregtes Haus zu entwickeln, das sich in den städtischen Kontext einfügt und gleichzeitig eine Aneignung der BewohnerInnen und Stadtgemeinschaft ermöglicht. Ein hierarchisch gestaffeltes Gebäude aus unterschiedlich dimensionierten und programmierten Stad-, Gemeinschafts- und Wohnräumen, gruppiert sich um einen gemeinschaftlichen Hof als Herzstück im 1. OG, um ein Höchstmaß an Besonnung für die innenliegenden Räume zu gewährleisten. Zwei Treppenräume und zwei Aufzüge erschließen die Laubengangstruktur, die zugleich Erschließungsfläche und Begegnungsraum für die BewohnerInnen ist.

Info:

Umbau eines Parkhauses 

Lage:

Neue Gröningerstraße 12, Hamburg

Bauherr:

Genossenschaft Gröninger Hof eG i.Gr.

Kennzahlen:

7.500 m² BGF

70-80 Wohnungen(4.800 m²)

Gemeinschaftsräume, Begegnungsräume, Werkstatträume

Co-Working, Kleingewerbe, Gastronomie

Wettbewerb:

kooperativer hochbaulicher Realisierungswettbewerb 2021, 2. Platz

Info:

Umbau eines Parkhauses 

Lage:

Neue Gröningerstraße 12, Hamburg

Bauherr:

Genossenschaft Gröninger Hof eG i.Gr.

Kennzahlen:

7.500 m² BGF

70-80 Wohnungen(4.800 m²)

Gemeinschaftsräume, Begegnungsräume, Werkstatträume

Co-Working, Kleingewerbe, Gastronomie

Wettbewerb:

kooperativer hochbaulicher Realisierungswettbewerb 2021, 2. Platz

Related Projects

Hamburg DE – 2005
Hamburg – 2019
Hamburg DE – 2010

Related Publications